038203 / 74500

Abschleppen kann teuer werden

Das Berliner Kammergericht hat mit noch nicht rechtskräftigem Urteil vom 07.01.2011 zum AZ: 13 U 31/10 entscheiden, dass der Eigentümer eines privaten Parkplatzes auch Abschleppkosten in Höhe von 219,50 EURO verursachen darf.

Im betreffenden Fall hatte die Kundin eines Supermarktes die auf Schildern gestattete Parkzeit auf dem Privatparkplatz überschritten. Daraufhin ließ der Inhaber des Supermarktes ihr Fahrzeug durch eine Drittfirma abschleppen. Diese machte die Herausgabe des Fahrzeuges bzw. die Mitteilung über den Standort von einer Zahlung in Höhe von 219,50 EURO abhängig. Das Kammergericht bestätigte damit eine Entscheidung des Landgerichtes Berlin vom 15.07.2010.

Erstellt von: baumann | Kategorie(n): Verkehrsrecht