0382 / 0374500

Wohnungseinrichtung bei doppelter Haushaltsführung steuerlich voll abzugsfähig

Das Finanzgericht Düsseldorf, FG Düsseldorf, hat mit Urteil vom 14.03.2017 zum Az: 13 K 1216/16 E entschieden, dass die Kosten für eine Wohnungseinrichtung im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung unbegrenzt abzugsfähig sind. Der Kläger begehrte im betreffenden Fall für die Aufwendungen der Wohnungseinrichtung im Rahmen der doppelten Haushaltsführung den unbegrenzten Werbekostenabzug. Das Finanzamt vertrat die Ansicht, dass nur 1.000,00 € abzugsfähig seien. Dies rührt daher, dass die Unterkunftskosten für im Monat für eine zweite Wohnung nur im Umfang von 1.000,00 € steuerlich abzugsfähig sind.

Das Gericht vertritt jedoch die Ansicht, dass die Kosten für die Wohnungseinrichtung nicht zu den monatlichen Kosten zählen und damit vollständig abzugsfähig sind.

Die Revision zum Bundesfinanzhof ist jedoch zugelassen.