038203 / 74500

Ohne Abmahnung keine Kündigung

LArbG Rheinland-Pfalz ( az: 10 SA 209/08 ): Wer private Dinge während der Arbeitszeit erledigt, verletzt in der Regel seinen Arbeitsvertrag. Deswegen gleich fristlos gekündigt zu werden, ist allerdings nicht rechtens. Stattdessen muss der Arbeitgeber erst einmal abmahnen. Erst wenn dies nicht fruchtet, darf ein Angestellter auf die Straße gesetzt werden.

Erstellt von: Caroline Brandt | Kategorie(n): Arbeitsrecht